Ab sofort erreichen Sie Kriminalkommissar Jens Wischkamp persönlich

 

Jens.Wischkamp@t-online.de 

 

Kommissar Jens Wischkamp und andere Protagonisten

 

Jens Wischkamp,  

Jahrgang 1978, wohnt mit seiner Ehefrau Silvia in einem gemieteten Einfamilienhaus in der Landwehrstraßein Werne an der Lippe.

Bei der auch für Werne zuständigen Kreispolizeibehörde in Unna gehört Kriminalhauptkommissar Jens Wischkamp zur Abteilung für Kapitalverbrechen.

Als leitender Kommissar in der Sondereinheit „Markbohm“ gelingt ihm die Befreiung seiner späteren Ehefrau (Silvias Flucht, Teil 1 der Werne-Krimi-Reihe).

Im zweiten Teil der Werne-Krimi-Reihe (Cristal Blue, erschienen im November 2009 ) ist Hauptkommissar Wischkamp maßgeblich daran beteiligt, der russischen Mafia, die sich in der Umgebung von Werne niedergelassen hat, Einhalt zu gebieten und die Verantwortlichen dingfest zu machen. 

Der dritte Teil mit dem Titel "Auf Herz und Nieren" (erschienen im Oktober 2010) beschäftigt sich mit illegalem Organhandel und illegalen Transplantationen. Neue Ermittlungsmethoden sollen Kommissar Wischkamp dabei helfen, den Verbrechern das Handwerk zu legen.

Werne-Krimi Teil vier heißt "Anonymus@" und führt Kommissar Wischkamp auf die Spur eines psychopatischen Krimifans, der nichts unversucht lässt, seinem Idol, dem jungen Autoren Maximilian Schober, zum Erfolg zu verhelfen. 

Silvia Wischkamp,  

Jahrgang 1985, ist gelernte Fotografin. Sie kommt von Hamburg nach Werne an der Lippe, um hier ein Fotostudio zu übernehmen. Noch ganz neu in der Kleinstadt gerät Silvia, von ihren Freunden liebevoll Silvie genannt, in einen Strudel aus Verbrechen, der letztendlich in ihrer Entführung mündet. Kriminalhauptkommissar Wischkamp gelingt es, die junge Frau zu befreien. Dies ist der Beginn einer großen Liebe. Silvie hat mit diesem Trauma nach wie vor zu kämpfen und ist immer sehr besorgt, wenn Jens Wischkamp, inzwischen ihr Ehemann, zu einem Einsatz gerufen wird. Ihrem Beruf geht sie nach wie vor mit großem Enthusiasmus nach.